Rückblick: KJ FIFA-Cup 2016

Bevor die Europameisterschaft in Frankreich gestartet ist, hat die Kolpingjugend Stukenbrock nun zum dritten Mal den KJ FIFA-Cup ausgerichtet. Dieses Jahr nahmen 16 Spieler teil und es wurde der Europameister ermittelt. Gespielt wurde FIFA 16 an zwei Konsolen über den Beamer. Die Mannschaften setzen sich aus den EM-Teilnehmer und der Weltrangliste zusammen, diese wurden dann den Teilnehmern zugelost. Die Gruppen für die Vorrunde wurden zufällig gelost.

Insgesamt wurden 31 Spiele gespielt. Immer wieder gab es spannende Spiele. Hier einige Beispiele aus der Endrunde. Im Viertelfinale begegneten sich Italien gegen Deutschland, das Daniel Brechmann im Elfmeterschießen für sich entschieden konnte. Im Halbfinale gab es ein spannendes Duell zwischen Polen und Frankreich, das Niklas Pauleikhoff quasi in der Nachspielzeit für sich entschieden hat.

Im Finale trafen dann Daniel Brechmann (Italien) und Niklas Pauleikhoff (Frankreich) aufeinander. Im einen spannenden Spiel, wo Chancen auf beiden Seiten da waren, stand es nach 90 Minuten 0:0. Der Siegtreffer zum 1:0 Endstand fiel dann in der Verlängerung durch durch Niklas Pauleikhoff. Somit gewann Niklas Pauleikhoff das Turnier und Frankreich wurde Europameister. Ob dieses dann auch so bei der EM 2016 tatsächlich so klappt wird man dann spätestens am 10. Juli 2016 erfahren.

Das Finale: Italien gegen Frankreich

Das Finale: Italien gegen Frankreich

Die Finale-Teilnehmer: Links Daniel Brechmann mit Italien und Rechts Niklas Pauleikhoff mit Frankreich.

Die Finale-Teilnehmer: Links Daniel Brechmann mit Italien und Rechts Niklas Pauleikhoff mit Frankreich.

Siegerfoto mit anderen Teilnehmern.

Siegerfoto mit anderen Teilnehmern.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.