Bericht aus dem Bezirk: PfiZeLa 2011

Auch dieses Jahr fand das Pfingstzeltlager statt. Mit 67 Teilnehmern und 16 Leitern machten sich Kolpinger auf den Weg zum Zeltplatz Rösenbeck. Dort brauchte Sherly Holmes (Nachfahre von Sherlock Holmes) die Hilfe der Teilnehmer um den schrecklichen Mord an Lilly Rösenbeck (Tochter der Gräfin und des Herzogs von Rösenbeck) aufzudecken…

1. Tag Freitag 10.06.2011

Nach der Ankunft wurden die Kinder von Sherly Holmes im Empfang genommen und auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Danach wurden die Quartiere bezogen und sich am Abendessen gestärkt. Nach den Kennenlern-Spiele und ein paar Runden Riding Arround the Pony wurde der Tatort besichtigt. Es wurden Indizien gesammelt, die man am Lagerfeuer dann auswerten konnte.

2. Tag Samstag 11.06.2011

Nach dem Frühstück machten sich alle Detektive auf den Weg ins Dorf um die Anwohner und Mitarbeiter kennenzulernen. So konnten Sie erste Konakte knüpfen. Jedeoch hatte auch jeder Dorfbewohner schwierige Aufgaben, die die Detektive mit ihrem klugen Verstand lösen mussten. Am Nachmittag fingen dann die Detektive an Beweise und Indizien zusammeln. Sie befragten die Dorfbewohner nach Alibis und stellten so die ersten Verdächtigen zusammen. Dabei wurden die Detektive von der Gräfin zu Ihrer Geburtstagsparty eingeladen die am Abend steigen sollte. Nach dem Abendessen begann die Party und jeder Detektiv hatte seinen Spaß.

Sonntag 03.06.2011

Nach der Stärkung begannen die Detektive sich verschiedene Hilfsmittel zu basteln. Mit diesen Hilfsmitteln versuchten Sie den Fall zu lösen, und so dem Mörder auf die Schliche zu kommen. Nachdem man alles ausgewertet hatte, machten sich die Detektive auf den weg ins Freibad. Hier konnten Sie entspannen, Spaß haben und sich nochmal den Fall durch den Kopf gehen lassen. Am Abend wurde der Mörder schließlich überführt und vorm Lagergericht den Prozess gemacht.

Montag 04.06.2011

Das Banner hing noch und die Aufräumarbeiten konnten beginnen. Nach dem alles aufgeräumt war, machten sich die Detektive auf dem Heimweg. Schließlich hatten Sie den Fall zur vollen Zufriedenheit von Sherly Holmes gelöst und können nun wieder Ihren Alltag genießen (bis nächstes Jahr…).

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.